Verlinkungen

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Webseiten. Inhalte fremder Webseiten, auf die wir in unserem Webauftritt verweisen, liegen außerhalb unseres Verantwortungsbereichs und machen wir uns nicht zu eigen.
Wir können jedoch erklären, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Webseiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Webseiten haben wir keinerlei Einfluss.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung der in den verlinkten Webseiten aufrufbaren Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde. Erhalten wir von illegalen, rechtswidrigen oder fehlerhaften Inhalten auf Webseiten Kenntnis, auf die wir verlinken, werden wir die Verlinkung aufheben. 

Grundsätzlich gilt, dass aus der Verlinkung auf unserer Website keineswegs der Schluss gezogen werden darf, dass die KZVN alle Aussagen, die auf der verlinkten Seite verbreitet werden, auch teilen. Maßgeblich sind immer die Informationen der KZVN. 

SARS-CoV-2/COVID-19: News

Hier finden Sie (fast täglich) aktuelle News rund um das Thema SARS-CoV-2/COVID-19- soweit wie möglich thematisch sortiert (siehe linke Menüleiste) und chronologisch angeordnet.

Folgen Sie uns auch auf Twitter @KZVN_Presse

Höhere Geldbußen bei Verstößen gegen Corona-Verordnung

27.08.2020; Neuer Bußgeldkatalog tritt in Niedersachsen in Kraft.

Wer sich nicht an die vorgeschriebenen Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen hält, muss künftig mit deutlich höheren Bußgeldern als bislang rechnen. Der entsprechend aktualisierte Bußgeldkatalog ist heute in Kraft getreten. Weitere Informationen sowie den Link zum Bußgeldkatalog finden Sie auf der Website des Öffnet externen Link in neuem FensterGesundheitsministeriums.


Gemeinsam gegen die Corona-Pandemie: Bund-Länder-Beschluss

27.08.2020; Bund und Länder hätten den Kampf gegen die Corona-Pandemie immer als Gesamtherausforderung verstanden, und das habe sich bewährt, erklärte Bundeskanzlerin Merkel nach einer Videoschaltkonferenz mit den Regierungschefinnen und -chefs der Länder. Um die Erfolge zu halten, habe man weitere gemeinsame Maßnahmen vereinbart. Mehr dazu auf der Öffnet externen Link in neuem FensterWebsite der Bundesregierung.

Den Bund-Länder-Beschluss (PDF, 83 KB) finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Dank hoher Hygienestandards: Zahnarztbesuche in Deutschland sind sicher!

Zahnarzttermin nicht aufschieben!

13.08.2020; Empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wirklich die Verschiebung nicht dringender Zahnbehandlungen? Die Information der WHO, nicht dringende Zahnbehandlungen zu verschieben, ist nicht für alle Länder und alle Infektionslagen weltweit gemeint und basiert auf einer Übersetzungs- und Interpretationsungenauigkeit.

Es gibt weiterhin keinen Grund, Vorsorgetermine wegen der Corona-Pandemie aufzuschieben. Mehr Infos siehe Pressemeldung der BZÄK .

 

Die Zahnarztpraxen in Deutschland arbeiten seit jeher mit den höchsten Hygienestandards. Infektionsschutz ist seit HIV und Hepatitis in allen Zahnarztpraxen gelebte Vorsorge. Dass der Infektionsschutz in Zahnarztpraxen auf höchsten Niveau ist, unterstreichen aktuelle Zahlen. (Presseinfo von ZKN & KZVN "Zahnarztpraxis: Infektionsschutz auf höchstem Niveau", 02.07.2020).

Etwa ein Fünftel der stationär behandelten Covid-19-Patienten sind verstorben

30.07.2020; Erste deutschlandweite Analyse auf Basis abgeschlossener Krankenhausfälle.

Etwa ein Fünftel der Covid-19-Patienten, die von Ende Februar bis Mitte April 2020 in deutschen Krankenhäusern aufgenommen wurden, sind verstorben. Bei Patienten mit Beatmung lag die Sterblichkeit bei 53 Prozent, bei denen ohne Beatmung mit 16 Prozent dagegen deutlich niedriger. Insgesamt wurden 17 Prozent der Patienten beatmet. Das sind zentrale Ergebnisse einer Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und der Technischen Universität Berlin, die jetzt im medizinischen Fachmagazin „The Lancet Respiratory Medicine“ veröffentlicht worden ist. Mehr dazu in der Pressemeldung von WIdO, DIVI und TU Berlin.

Vergleich: Europäische Gesundheitssysteme

16.07.2020; Das Wissenschaftliche Institut der PKV (WIP) hat die WIP-Studie „Vergleich europäischer Gesundheitssysteme in der Covid-19-Pandemie“ herausgegeben. In der Studie wird erörtert, wie die europäischen Gesundheitssysteme vor der Pandemie aufgestellt waren und wie die Länder auf Covid-19 reagiert haben. Außerdem geht die Studie der Frage nach, warum Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern Europas die Corona-Krise bisher so gut bewältigt habe. Die Studie ist auf der Opens external link in new windowWebsite vom WIP eingestellt (Download: 1 MB). Oder kann unentgeltlich als Druckversion bestellt werden. 

Sendung Visite

In der Sendung Visite (Ausgestrahlt am 19.05.2020, ab 20:15 Uhr) ging es u. a. um die Fragestellung:

Corona-Infektion beim Zahnarzt: Wie hoch ist das Risiko?

Den Beitrag (ab Sendeminute 41:20) finden Sie auf der Website des NDR 

Auskunft geben:

Fragen rund um die Themen Notfallbehandlung/Sicherstellung richten Sie bitte an die KZVN:

Tel.: 0511/8405-235

E-Mail: info(at)kzvn.de 

 

Sonstige Fragen richten Sie bitte an die ZKN:

E-Mail:
praxisservice(at)zkn.de

Infos: Öffnet externen Link in neuem FensterZKN-Website

COVID-19: Fallzahlen in Deutschland und weltweit

Die Fallzahlen in Deutschland und weltweit sind auf der Opens external link in new windowWebsite vom Robert-Koch-Institut (RKI) abrufbar. 

Wat mutt, dat mutt

Tweet der KZVN vom 02.06.2020:

Keine Ausreden. Wat mutt dat mutt, es gibt keine Ausreden mehr: Jetzt zur Prophylaxe! #IhreZahnärzte sind für Sie da, freuen sich auf Ihren Besuch und Sie auf ihren Sommer. #Zahnärzte #Zahnmedizin #Zahngesundheit #Coronakrise #zahnarzttermin

Akzeptieren. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutzerklärung. Ihre Seitenbesuche werden von der Webanalyse Matomo (ehemals Piwik) erfasst. Hier erfahren Sie, wie Sie aus der Erfassung ausgeschlossen werden.