Tutorials auf YouTube

Videos mit Tipps für die Mundpflege Pflegebedürftiger und Menschen mit Behinderung. Stichwort: Opens external link in new windowBundeszahnärztekammer .

Zahnärztliche Betreuung zu Hause

Das Faltblatt für Betroffene, Angehörige und Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste

Patienteninformationen

Patientenberatung durch Zahnärzte

Mit dem wissenschaftlichen Fortschritt in der Zahnmedizin wachsen die Zahl der Therapieoptionen und der Informationsbedarf der Patienten. Neben der individuellen Beratung und Aufklärung durch den behandelnden Zahnarzt stellt die Opens external link in new windowPatientenberatung der  (Landes-)Zahnärztekammern und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen den ratsuchenden Patienten deshalb ein umfassendes  und flächendeckendes Informations- und Beratungsangebot zur Verfügung. Die kostenlose und fachlich unabhängige Beratung erfolgt durch Zahnärztinnen und Zahnärzte. 

Patienten im Mittelpunkt - Patientenberatung der Zahnärzteschaft
Diese Broschüre gibt einen Überblick über das Beratungsspektrum und informiert über die Maßnahmen der zahnärztlichen Selbstverwaltung zu Management und Qualität ihrer Beratungsleistungen.

Informationen zur Zahnersatzversorgung

Die Website Opens external link in new window http://www.informationen-zum-zahnersatz.de/ informiert über die verschiedenen Formen des Zahnersatzes und gibt eine Übersicht über Beratungsangebote der zahnärztlichen Körperschaften. Der Schwerpunkt dieser Seite liegt auf den Kosten, die bei einer Zahnersatzbehandlung entstehen.

 

Die Broschüre „Der Heil- und Kostenplan für die Zahnersatzversorgungbietet den Patienten wissenswerte Informationen und Erläuterungen. Schritt für Schritt wird das Formular des Heil- und Kostenplans (HKP) in patientenverständlicher Sprache erklärt. Der HKP ist die Grundlage jeder Versorgung mit Zahnersatz.

Informativ und modern: Die Patientenbroschüren der KZVN

Ob "Zahnreinigung" oder "Milchzähne" - die neuen Patientenbroschüren der KZVN informieren anschaulich und verständlich über diese und weitere Themen rund um die Zahnmedizin und zeigen das breite Leistungsspektrum der zahnmedizinischen Möglichkeiten. Und zwar auch da, wo ein Solidarbeitrag Ihrer Krankenkasse nicht mehr vorgesehen ist!

Wenn Sie an diesen Informationen interessiert sind, wenden Sie sich an Ihre niedersächsische Zahnarztpraxis! Diese hält die Broschüren für Sie bereit und informiert Sie über Ihre individuellen Möglichkeiten.

Neu: Der Heil- und Kostenplan für die Versorgung
mit Zahnersatz
weiter


Zahnärztliche Betreuung zu Hause
weiter


Das Bonusheft spart bares Geld beim Zahnarzt
weiter


Als Krebspatient zum Zahnarzt
weiter


Zahnärztliche Behandlung von HIV-positiven Patienten
Opens external link in new windowweiter

Vollnarkose beim Zahnarzt - Wann bezahlt die Krankenkasse? weiter

 

Wurzelbehandlung - Wann bezahlt die Krankenkasse? » weiter

Kostenerstattung in der gesetzlichen Krankenkasse » weiter

Kostenlose Apps für Patientinnen und Patienten

Mit der KZBV-App "Zahnarztsuche" können Patienten bundesweit an jedem Standort schnell und unkompliziert über ihr Smartphone einen Zahnarzt suchen und finden.

Die Suchergebnisse können nach verschiedenen Fachrichtungen (Zahnarzt, Kieferorthopäde, MKG-Chirurg und Oralchirurg) und nach vorgegebenen Spezialgebieten gefiltert werden. Patienten können auf einen Blick sehen, ob eine Praxis barrierearm/-frei ist, ob Haus-/Heimbesuche angeboten werden oder sich der Zahnarzt auf die Behandlung von Angstpatienten spezialisiert hat. Bei jedem Eintrag ist zudem sichtbar, welche Fremdsprachen der Zahnarzt spricht.

Die Opens external link in new windowWebapp kann auf allen Endgeräten über einen Browser aufgerufen werden.
____________________________

Mit der "Zahn-App" können sich Nutzer eines Smartphones oder Tablet-Computers rund um das Thema mit Zahngesundheit & Zahnpflege jederzeit & überall kundig machen. Die Zahn-App ist kostenfrei.

Weitere Patienteninformationen "rund um den Zahn" sind per Mausklick erhältlich bei der Opens external link in new windowKassenzahnärztlichen Bundesvereinigung und bei der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK).