Mitglieder-Login

Telematik

Die Telematikinfrastruktur (TI) ist ein digitales Netzwerk, das Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen ermöglicht, sicher untereinander zu kommunizieren - mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) als zentralem Element. Die TI ist ein abgesichertes geschlossenes Netz, das nur für registrierte Nutzer mit elektronischem Ausweis zugänglich ist. Wissenswertes rund um die TI ist im Zahnarztportal (Login erforderlich) abrufbar.

Aktuelles

Alle wichtigen Infos zu SARS-CoV-2/COVID-19 finden Sie auf einer gesonderten Seite thematisch sortiert und chronologisch angeordnet.... Hier auf der Startseite beschränken wir uns auf jüngste Meldungen. 

AKTUELL: Coronavirus-Testungen und Schutzimpfungen

19.01.2021; Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat die Coronavirus-Testverordnung vom 30. November 2020 mit Wirkung ab 16.01.2021 erneut geändert. Mit der Änderung wurde u.a. der Kreis der zur Testung gem. § 1 der TestV berechtigten Leistungserbringer, wie Arztpraxen und von den Kassenärztlichen Vereinigungen betriebene Testzentren, u. a. um Zahnärztinnen/Zahnärzte bzw. ärztlich und zahnärztlich geführte Einrichtungen erweitert.

Es gilt zu beachten, dass Zahnärztinnen und Zahnärzte für Testungen im Sinne des § 1 TestV nur nach Beauftragung durch den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) ermächtigt sind.

Von der vorherigen Beauftragung unberührt bleibt die Testung des symptomlosen Praxispersonals mittels PoC-Antigen-Test durch die Zahnärztin/den Zahnarzt. Dies ist auch weiterhin möglich.

Wann werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Zahnarztpraxen gegen SARS-CoV-2 geimpft?
Aktuell erreichen uns viele Fragen dazu aus den Zahnarztpraxen. Derzeit verweisen wir dazu auf die Informationen, die von Bundeszahnärztekammer, Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde am 18. Januar in ihrem gemeinsamen Positionspapier veröffentlicht wurden.

Entsprechend der Impfverordnung und auf Grundlage der STIKO-Empfehlung sind Zahnärztinnen und Zahnärzte und das Praxispersonal grundsätzlich in die Gruppe mit hohem Expositionsrisiko (Stufe 2) eingeordnet worden. Das Bundesgesundheitsministerium bestätigt zudem die Auffassung von BZÄK und KZBV, dass Schwerpunktpraxen oder Zentren zur zahnmedizinischen Versorgung von COVID-19-Patienten bzw. Zahnärzte, die im Bereich der zahnärztlichen Versorgung von Patienten in Alten- oder Pflegeeinrichtungen tätig sind, in die erste Prioritätengruppe gefasst werden müssen.

Der Vorstand der Zahnärztekammer Niedersachsen (ZKN) steht unter Absprache mit dem Vorstand der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Niedersachsen mit dem für das Impfgeschehen zuständigen Ministerium der Landesregierung bezüglich der Schutzimpfung der niedersächsischen Zahnarztpraxen im Dialog.

Sobald uns verlässliche Informationen darüber vorliegen, wie die Umsetzung der Coronavirus-Impfverordnung für die Prioritätengruppe 1 und 2 in unserem Bundesland erfolgt, werden wir Sie tagesaktuell auf unserer Homepage informieren.
(Quelle: ZKN-Newsletter, 19.01.2021)  

Weitere Infos rund um das Thema Impfungen finden Sie auch unter dem Menüpunkt Gesetze/Verordnungen

Zahnärztliche Behandlung: Kein erhöhtes Risiko in Zahnarztpraxen trotz Pandemie

03.11.2020;  Wichtige Patienteninformation von ZKN & KZVN 

Pressemeldungen

19.01.2021   IT-Sicherheitsrichtlinie für Zahnarztpraxen ist beschlossen
(Presseinformation der KZBV, 19.01.2021) mehr
16.01.2021   Corona-Tests in Zahnarztpraxen nur im Auftrag des ÖGD möglich
(Presseinformation der KZBV, 16.01.2021) mehr
17.12.2020   Meilenstein im Kampf gegen die Volkskrankheit Parodontitis
(PI der KZBV, 17.12.2020) mehr

Schnellnavigation

Kontakt

Sie haben Fragen?
Dann kontakten Sie uns unter:

Telefon:     0511 8405-0
Fax:          0511 590970-80
E-Mail:      info(at)kzvn.de

Wichtig:

Die Bearbeitung von Nachrichten an info(at)kzvn.de erfolgt zu unseren Dienstzeiten von montags bis donnerstags in der Zeit von 8:00 - 17:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr.

 

Zahnmobil in Hannover - seit 2012

Zahnmobil in Fahrt
7 Jahr Zahnmobil
Präsident der ZKN, Henner Bunke, D.M.D., behandelt

Zur Unterstützung des Teams sucht das Zahnmobil wieder engagierte Zahnärztinnen und Zahnärzte, die ehrenamtlich im Zahnmobil tätig werden möchten. Sind Sie interessiert und haben Sie pro Woche – vor- oder nachmittags – ca. 3 Stunden – Zeit, die Patientinnen und Patienten des Zahnmobils zahnärztlich zu behandeln? www.zahnmobil-Hannover.de

Bericht im NDR

26.09.2019; Die NDR Info Perspektiven haben sich die Arbeit vom Zahnmobil in Hannover angesehen - und den sehenswerten Beitrag Opens external link in new window"Zahnmobil: Hilfe für Obdachlose und Versicherungslose" produziert.

Akzeptieren. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutzerklärung. Ihre Seitenbesuche werden von der Webanalyse Matomo (ehemals Piwik) erfasst. Hier erfahren Sie, wie Sie aus der Erfassung ausgeschlossen werden.